Produktinformation

Stechzylinderbeprobung ungestört

Mit diesem Entnahmegerät können für höher aufgelöste Bodenuntersuchungen im Labor ungestörte Proben mit Ø = 30 mm aus 120 mm Stechzylindern entnommen werden. Dies ermöglicht unter anderem Untersuchungen zum Mesoporenraum und der Wurzelverteilung.  Aus einer Schicht des Stechzylinders können bis zu drei 30 mm Proben gleichzeitig gewonnen werden.
Die Stechzylinder aus Acrylglas werden in Schneidmanschetten aus Edelstahl eingesetzt, die den Boden vorschneiden bevor er in die Stechzylinder aufgenommen wird. Die Lage der Schneidmanschetten auf ihrer Aufnahme ist verstellbar. Somit kann die Probenahmestelle auf der Oberfläche des 120 mm Stechzylinders frei gewählt werden. Das Eindrücken der Schneidmanschetten erfolgt manuell über eine Kurbel. Die  Probe wird dabei durch einen Stempel von unten aus dem großen Stechzylinder heraus und in die kleinen Stechzylinder hinein gedrückt. Somit kann sich die Probe außerhalb der kleinen Stechzylinder ausdehnen und Störungen durch Druck auf die kleinen Proben werden vermieden.

 

Vorteile

  • ungestörte Bodenstruktur blöeibt erhalten
  • Untersuchungen im µm- Bereich möglich

 

 

techn. Daten

Technische Daten

Maße Gesamtaufbau

30 x 30 x 60 cm

Gewicht Gesamtaufbau

12 kg

Probenhöhe/-durchmesser (innen)

30 mm / 30 mm

Probenvolumen

21 cm³

Bestellnr. + Zubehör

 

Bestellverzeichnis:

Art.-Nr.:  237500          Stechvorrichtung für Bodenproben in Stechzylindergröße

 

 

Downloads

 
Hauptsitz
Müncheberg
Tel.: +49 (0) 33432 - 89 575
Fax: +49 (0) 33432 - 89 573

Niederlassung Süd
Tel.: +49 (0) 8161 - 23 46 441
Fax: +49 (0) 8161 - 23 46 443