Allgemeine Informationen

Was brauche ich zur Datenerfassung?

Systeme zur Erfassung und Auswertung von Daten können je nach geplantem Projektumfang, Messplatzausbau und örtlichen Gegebenheiten stark variieren. Von einfachen Zählmodulen, die manuell abgelesen werden, bis hin zu großen Netzwerken und alles was dazwischen liegt.

Die UGT GmbH setzt daher nicht auf Standardlösungen, an die der Messplatz angepasst werden muss, sondern erstellt eine Lösung für die Datenerfassung in Anpassung an den Messplatz. Hierfür gibt es einige grundlegende Fragen, die für den Aufbau des Systems entscheidend sind.

 

  • Mobile oder stationäre Anwendung? Tragbare Datenlogger bieten eine gute Lösung für kurzfristige Messeinsätze.
  • Innenraum- oder Außeneinsatz? Für Datenlogger, die im Außeneinsatz permanent den Witterungsbedingungen ausgesetzt sind, oder die unter sehr feuchten bedingungen genutzt werden, verwenden wir spezielle wasserdichte und witterungsbeständige Einhausungen.
  • Welche/Wie viele Sensoren sollen erfasst werden? An die UGT- Datenloggerlösungen können alle handelsüblichen Sensoren angeschlossen werden. Sie bieten Analog-, Digital-, Event-, und Zähleingänge. Je nach geplanter Sensorstückzahl kann die Anzahl der Eingänge angepasst werden. Für die Planung eines Systems sollte bekannt sein, welche Sensoren angeschlossen werden sollen. So kann der Logger effizient geplant werden.
  • Welche Energieversorgung? Für alle stationären Datenlogger kann zwichen einem Kabel zum Anschluss an das örtliche Stromnetzwerk, einer Wechselakkuversorgung oder einer Akkugestützten Solarstromversorgung gewählt werden.
  • Datenfernübertragung? Mit Datenfernübertragungslösungen ist es möglich auf den Datenlogger zuzugreifen, ohne vor Ort sein zu müssen. Die Daten können so auch automatisiert ausgelesen und unabhängig vom Logger gespeichert werden. Datenfernübertragung ist besonders dann lohnenswert, wenn Messstellen weit entfernt, oder schwer zugänglich sind, oder wenn die Daten immer aktuell zur Verfügung stehen müssen, zum Beispiel für Überwachungszwecke. Datenfernübertragungslösungen können auch mit Alarm-Benachrichtigungen verbunden werden, die im Fall eines spezifischen Events warnen.
  • Datenbanksystem/Datenmanagement? Gerade bei hoher Sensorstückzahl und hoher zeitlicher Auflösung laufe große Datenmengen auf einem Datenlogger auf, bei denen man leicht den Überblick verlieren kann. Datenbanksysteme helfen diese Daten automatisch aufzubereiten und übersichtlich darzustellen, inklusive grafischer Darstellung. Arbeiten mehrere Betreuer an der selben Station erlauben Datenbanksysteme eine einheitliche Vorgehensweise und hohe Kommunikation zwischen den Partnern, da immer jeder auf den gleichen Stand der Daten zurückgreift.
Hauptsitz
Müncheberg
Tel.: +49 (0) 33432 - 89 575
Fax: +49 (0) 33432 - 89 573

Niederlassung Süd
Tel.: +49 (0) 8161 - 23 46 441
Fax: +49 (0) 8161 - 23 46 443