Produktinformation

Seesonde PD1

Die Seesonde ist ein Messgerät, um die geringen Druckgradienten zu bestimmen, welche mit den für Gewässerböden typischen Fließprozessen einhergehen. So kann ermittelt werden, ob aus einem Gewässer Wasser über die Gewässersohle abfließt oder, ob das Grundwasser das Gewässer zusätzlich speist. Diese Information ist unter anderem für hydrologische, hydrogeologische und geotechnische Monitorings von Bedeutung. Das Messprinzip beruht auf der punktuellen Ermittlung des Druckgradienten zwischen dem Porenwasser im Seesediment und dem Absolutdruck aus dem freien Wasserspiegel in einem geschlossenen, wassergefüllten System.

Neben der Beschaffenheit (Korngröße, Kapillarität) der oberen Sedimentschicht und dem daraus resultierenden Eindringwiderstand der Sonde, beeinflussen vor allem die hydraulisch dynamischen Wechselwirkungen zwischen der sohlennahen Gewässerströmung und der Porenraumströmung den Messvorgang. Das Messgerät ist bis zu einer Gewässertiefe von 40 m einsetzbar und arbeitet mit einer festen Datenaufzeichnungsrate von 20 s. Der Porenwasserdruck wird mittels Differenzdrucksensor bestimmt, gleichzeitig wird die aktuelle Wassertiefe durch einen Absolutdrucksensor ermittelt. Anhand des integrierten Neigungssensors kann die Messposition der Sonde am Gewässerboden kontrolliert werden.

Die Aufzeichnung und Verwaltung der Werte erfolgt in einem Micrologger im Handheldformat. Die mitgelieferten UGT-Software Tools ermöglichen anschließend eine einfache Visualisierung und Verarbeitung der Daten am PC.

 

Vorteile

  • Bestimmung der aktuell wirksamen Gradienten in der Gewässersohle

 

 

 

techn. Daten

Technische Daten

Material:V2A-Stahl
Porenwasserdruck:

-700 … 700 mmWS
Auflösung: 1 mmWS

Wasserstand Absolutdruck:

0 … 6000 cmWS
Auflösung: 1 mmWS

Neigungswinkel:

0 … 89°
Auflösung: 1°

 

 

Bestellnr. + Zubehör

 

Bestellverzeichnis:

Art.-Nr.:  199000 Seesonde PD1

 

 

Downloads

Hauptsitz
Müncheberg
Tel.: +49 (0) 33432 - 89 575
Fax: +49 (0) 33432 - 89 573

Niederlassung Süd
Tel.: +49 (0) 8161 - 23 46 441
Fax: +49 (0) 8161 - 23 46 443