Rückbautechnik

UGT-Lysimeterrückbautechnik

Patent-No.: 102006010158

Nach Langzeitversuchen ist es im Einzelfall von Interesse die gewonnenen Daten durch die Untersuchung des Lysimeterbodens zu festigen. Dabei spielen z.T. langjährige Einflüsse von mikrobiellen Prozessen, die Durchwurzelung und der Stofftransport eine entscheidende Rolle für die Bodenstruktur. Weiterhin können Veränderungen des Bodens im Lysimeter im Vergleich zum Referenzboden am Entnahmeort erhoben werden. Voraussetzung für diese Untersuchungen ist eine möglichst ungestörte Rückgewinnung des Bodenmonolithen aus dem Lysimetergefäß.


Für diese anspruchsvolle Aufgabe hat UGT einen speziellen, patentierten Seilschneider, den „Lysimeter-Soil-Retriever“ (LSR) entwickelt. Ein Diamantseil schneidet an der Innenwand des Lysimetergefäßes entlang und löst somit die gesamte Bodensäule vom Lysimetergefäß ab. Durch das Vorschneiden wird der Bodenmonolith lediglich im Randbereich um maximal einen Zentimeter verworfen. Eine Hydraulik-Drückvorrichtung unterhalb der Bodenplatte erlaubt es anschließend, den freigestellten Bodenmonolithen nahezu ohne Verformung nach oben herauszuschieben. An der Oberseite des Lysimetergefäßes ist eine zweite Schneidvorrichtung angebracht, um Bodenscheiben gewünschter Dicke, z.B. an Horizontgrenzen, von der Bodensäule abzutrennen. In dieser Form ist der Lysimeter-inhalt nach wie vor weitgehend ungestört aber gut zugänglich und kann für weitergehende Untersuchungen sogar in ein Labor transportiert werden. Durch diese Form der Rückgewinnung müssen die oberen Schichten nicht zerstört werden um darunterliegende Schichten zu untersuchen. Nach der Rückgewinnung kann das Lysimetergefäß erneut befüllt und für weitere Lysimeterversuche verwendet werden.

 

Vorteile der Rückgewinnungstechnologie:

  • Ermöglicht detaillierte Untersuchung des Bodens im inneren des Lysimeters
  • Die Bodensäule wird beim Ausbau nur minimal im Randbereich gestört
  • Zerlegung des Monolithen in Scheiben ermöglicht dessen Transport und Lagerung in weitgehend ungestörtem Zustand
  • Das Lysimetergefäß steht für weitere Lysimeterversuche zur Verfügung

 

 

 

Downloads

Hauptsitz
Müncheberg
Tel.: +49 (0) 33432 - 89 575
Fax: +49 (0) 33432 - 89 573

Niederlassung Süd
Tel.: +49 (0) 8161 - 23 46 441
Fax: +49 (0) 8161 - 23 46 443