Probenzylinder

     

    Für den Sedimat 4-12 werden nach erfolgter Probenvorbereitung die vorhomogenisierten Bodenproben in 12 Probenzylinder gefüllt. In diesen Probenzylindern erfolgt die Sedimentationsanalyse. Die einzelnen Bodenkörner sinken entsprechend ihrer Größe ab. Dadurch trennen sich die einzelnen Anteile (< 63 µm) ab. Nach vordeffinierten Zeiten und in festgesetzten Eintauchtiefen geschieht die Entnahme einer einheitlichen Suspensionsmenge zur Weiterverarbeitung.

     

     

     

     

     

    Hauptsitz
    Müncheberg
    Tel.: +49 (0) 33432 - 89 575
    Fax: +49 (0) 33432 - 89 573

    Niederlassung Süd
    Tel.: +49 (0) 8161 - 23 46 441
    Fax: +49 (0) 8161 - 23 46 443