Siebböden

     

    Siebböden dienen der Aufsättigung von Bodenproben im Stechzylinder. In den Siebboden wird ein Filterpapier gelegt und der mit Boden gefüllte Stechzylinder mit der Schneidkante nach unten in den Siebboden eingeführt. Zur Aufsättigung kann u.a. das Haubenpermeameter nach Hartge verwendet werden. Durch die inneliegende Siebplatte ist ein optimaler hydraulischer Kontakt zwischen den Bohrlöchern auf der Unterseite des Siebbodens und dem umgebenden Wasserbad gewährleistet. Die Siebböden sind Bestandteil der ku-pF Apparatur und seiner Einzelplatzvariante.

     

     

     

     

     

    Hauptsitz
    Müncheberg
    Tel.: +49 (0) 33432 - 89 575
    Fax: +49 (0) 33432 - 89 573

    Niederlassung Süd
    Tel.: +49 (0) 8161 - 23 46 441
    Fax: +49 (0) 8161 - 23 46 443